Gamer Tag

ONLINE-CASINOS: DARUM SIND SIE NUR IN SCHLESWIG-HOLSTEIN ERLAUBT

Base

Um so überraschender nun die gemeinsame Erklärung von gleich 15 wichtigen Aufsichtsbehörden unter Federführung der UKGC, nun gegen Allgemeinheit Vermischung von Glücksspiel und Computerspielen vorgehen zu wollen.

Besondere Aktionen Casino 177255

Marlene Mortler für eine Regulierung von Glücksspiel im Internet

Allgemeinheit Anbieter werben trotzdem bundesweit im Fernsehen. Spieler müssen keine echten Scheine oder Münzen einwerfen. Denn keinem Menschen, mit klarem Verstand, kann die Logik erklärt werden, warum Online Casinos des Teufels sein sollen, aber Social Casinos bislang in der Diskussion um Spielsucht und Jugendschutz völlig unter dem Radar liefen. Und das, Leute, ist Glücksspiel —und Kindern verbieten wir so etwas. Als Grund für diesen Schritt erklärten Allgemeinheit 15 Behörden, dass sie zunehmend all the rage Sorge wegen der unscharfen Trennung von Glücksspielen und Videogames sind. Doch dies ist nur der erste Schritt, wie daraus soll folgen, dass nationale Gesetze, wie eben die Glücksspielgesetzgebung auch bei Computerspielen eingehalten und umgesetzt wird.

Besondere Aktionen 246811

Deutlich mehr Druck kommt aus Hessen

Denn hier somit über lange Zeit kein Wert in der realen Welt erlangt wurde, sahen viele Behörden deshalb darin kein Glücksspiel im eigentlichen Sinne, außerdem wenn der Zufall bestimmt, was aus der Lootbox gefischt wird. Trotz der klaren Worte müsse Mortler jedoch anerkennen, dass Geldspielgeräte in der Gastronomie eine lange Tradition in Deutschland haben. Weshalb es in Deutschland immer noch kein einheitliches Sperrsystem für Spielhallen, Geldspielgeräte all the rage der Gastronomie und Spielbanken gibt, boater die Drogenbeauftragte im Interview nicht fundiert. Es kann passieren, dass man unterschiedliche Lootboxen hintereinander kauft und jede Menge Belohnungen bekommt, die man nicht brauchen kann, aber nie den einen besonderen Vorteil erhält, auf den man es abgesehen hat. Besonders auffällig ist das bei Online-Casinos und Glücksspiel-Apps. Beispielsweise könnte man über persönliche Spielerkarten nachdenken, auf denen individuelle Limits eingestellt werden schaffen, anstatt auf Selbstverpflichtungen der Branche wenig setzen. Das zuständige Innenministerium in Schleswig-Holstein solle wenigstens dafür Sorge tragen, dass sich die Glücksspielanbieter in ihrer Werbung auf das Gebiet beschränken, für das sie eine Lizenz haben.

Besondere Aktionen 159028

Am Ende wird wohl die Politik festlegen müssen ob Lootboxen Glücksspiel sind

Mehr im November vergangenen Jahres vertrat sie den Standpunkt, dass es sich bei dieser Form in Videogames nach ihrer Definition nicht um ein Glücksspiel handelt. All diese Spiele wären dann erst ab 18 Jahre erlaubt oder dürften solche Mikrotransaktionen nur noch für Kunden zur Verfügung stellen, die Volljährig sind. Wenn nun jedoch Social Casinos ebenfalls wie Echtgeld Casinos behandelt und reguliert würden, dürften dies wohl mehr oder weniger das Ende für die virtuellen Spielhallen ohne echte Gewinnmöglichkeiten bedeuten. EA hingegen lässt es nun wohl darauf ankommen, vor das Gericht gezerrt wenig werden und dies könnte am Ende für den Konzern sogar richtig gallig enden. Sie appelliert an die Hersteller endlich über Wege für den Kinder- und Jugendschutz nachzudenken, ansonsten könnte sich eine neue Diskussion über ein Totalverbot entfachen.

Besondere Aktionen Casino 49729